10.-14. Sept 2018

Am Montag trafen wir uns mit Sack und Pack am Bahnhof Nottwil.

Wir hatten eine lange Reise bis nach Poschiavo vor uns. In Chur stiegen wir auf die Rhätische Bahn um und genossen den Ausblick in die Bündnertäler. Übers Landwasserviadukt und  vorbei am Morteratschgletscher erreichten wir die Berninapasshöhe. Danach ging es steil bergab Richtung Italien. Die vielen Kehrviadukte, Galerien und Tunnels waren beeindruckend. In Poschaivo angekommen, bezogen wir unser Haus und erkundeten das Städtchen.

Am Dienstag standen Minigolf und Grillieren am Lago di Poschiavo auf dem Programm. Einige mutige Mädchen nahmen sogar ein Bad im kühlen See.

Am Nachmittag befassten wir uns im Museum mit dem Thema Auswanderung. Anschliessend besichtigten wir die Casa Tomé, ein uraltes Haus, das uns das Leben in vergangenen Zeiten näher brachte.

Mit der RhB fuhren wir am Mittwoch auf Alp Grüm (2090 m.ü.M.), wo wir eine tolle Aussicht auf den Palü-Gletscher hatten. Mit dem türkisfarbenen Bergsee gab es eine wunderschöne Fotokulisse. Dann wanderten wir nach Cavaglia, wo wir die vielen Gletschertöpfe bestaunten. Durch die schöne Herbstlandschaft wanderten wir ins Tal hinunter und schlossen den Tag mit einem unterhaltsamen Abendprogramm ab.

Am Donnerstag fuhren wir mit der RhB nach Tirano (Italien).Damit die Bahn die grosse Höhendifferenz überwinden kann, musste man in Brusio einen Kreisviadukt bauen. Dieser beeindruckte uns sehr, da es sich um einen offenen Viadukt handelt.

In Tirano besuchten wir den Markt und nachher die Wallfahrtskirche Madonna di Tirano, Höhepunkt waren aber Pizza und Gelato!

Zurück in Poschiavo spielten wir Fussball und nach dem Essen gab es ein tolles Abendprogramm.

Am Freitag hiess es packen und putzen. Weil wir so schnell und sauber arbeiteten, waren wir frühzeitig fertig. Die Zugfahrt mit der Rhätischen Bahn dauerte lange, dafür hatten wir eine tolle Aussicht. In Chur machten wir einen Zwischenhalt. Als wir in Nottwil ankamen, freuten wir uns auf unsere Eltern. Es war ein tolles Lager mit vielen bleibenden Erinnerungen.

023 023 023 023 023 023 023 023 023 023 023 023 023

 

Back to top